urkunde
Eines vorneweg, mit Verlaub: die auf dieser Seite abgebildeten "Urkunden" und Dankschreiben sind Original-Fanpost. Wir haben nichts hinzugefügt oder weggelassen. Wozu auch? Diese drei Beispiele stehen exemplarisch für viele Dutzend Zuschriften, die uns in den vielen Jahren unseres Tuns erreicht haben. Aus ihnen spricht meistens Zufriedenheit, sehr oft Begeisterung, und manchmal ein wenig Kritik. Da diese Kritik stets konstruktiv war und ist und von uns sehr ernst genommen wird, konnten wir im Laufe der Jahre unser Angebot und unseren Auftritt kontinuierlich verbessern. Und es geht weiter!

So wie seit rund einem halben Jahrhundert. So lange gibt es uns schon - bis 1991 allerdings als so genannte "Zwischenbetriebliche Organisation" (ZBE), einer Einrichtung, die sich aus den Beiträgen von zeitweise bis zu 29 Betrieben, LPGs und anderen finanzierte, welche im Gegenzug dann in den Schulferien auf uns als Kinderbetreuungseinrichtung zurückgreifen konnten. Wir sind noch immer, und wie wir glauben, mit Recht, stolz darauf, dass zu unseren Finanziers nicht nur die in den Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften der DDR zusammengefassten bäuerlichen Betriebe der unmittelbaren Umgebung zählten, sondern dass in dieser Liste auch die Deutsche Staatsoper Berlin und Firmen mit weltweitem Renommee wie Robotron und die DEFA-Filmstudios genannt werden können. Während und nach den auch für uns in vielerlei Hinsicht turbulenten "Wendejahren" und der erfolgten Abwicklung durch die Treuhand AG stellte sich auch für uns die Frage: "Wie geht es weiter?". Bis im Jahre 1996 ein paar wagemutige Pioniere einen Verein gründeten, unter dessen Fittichen die Jugendbegegnungsstätte mit neuem Leben erfüllt werden sollte. Schließlich erfolgte im Jahre 2012 der vorläufig letzte Schritt hin zur Gründung einer gemeinnützigen Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH). Unter dieser Flagge segeln wir noch heute, und zwar zunehmend erfolgreicher.