Die Hausordnung ist Bestandteil des Beherbergungsvertrags zwischen dem Gast und der Jugendbegegnungsstätte (JBS) Am Kutzow-See Plöwen gGmbH und gilt als anerkannt mit der Unterschrift.

Die Hausordnung gilt für das gesamte Gelände der JBS einschließlich des eingefriedeten Geländes des Spiel- und Sportbereichs. Der Kutzow-See mit der Badestelle ist nicht Bestandteil der JBS. Der Aufenthalt dort erfolgt in der Verantwortung des Gastes und somit auf eigene Gefahr. Hiervon sind Kinder und Jugendliche von Feriencamps in Absprache mit einem von uns gestellten Rettungsschwimmer ausgenommen.

Den Anweisungen der Leitung der JBS bzw. der von ihr bevollmächtigten Personen ist Folge zu leisten. Die Leitung der JBS übt das Hausrecht aus! Zuwiderhandlungen gegen die Hausordnung werden geahndet. Dies kann bis zur sofortigen Verweisung                        (ohne Rückerstattung der Kosten) vom Gelände führen.

Die JBS ist ein Ort der Erholung und Entspannung sowie der aktiven Programm- und Freizeitgestaltung. Jeder sollte dabei als Grenze seines Handelns die Interessen der anderen Gäste akzeptieren.

Jugendliche Gäste werden grundsätzlich nach Geschlecht getrennt untergebracht.

Die Mahlzeiten sind zu den ausgewiesenen bzw. abgesprochenen Terminen im Speiseraum einzunehmen. Das Mitnehmen von Speisen und Getränke aus dem Speisesaal ist nicht gestattet. Die Tische sind aufgeräumt und sauber zu verlassen.

Allgemeine Nachtruhe herrscht von 22 Uhr bis 7 Uhr. Unabhängig davon steht es den Betreuern frei in Absprache mit den anderen Gästen, für ihre Gruppen abweichende Ruhezeiten zu vereinbaren.

Das Rauchen und Konsumieren von Alkohol sind in der JBS nicht gestattet. Volljährige können auf Nachfrage den aktuellen Ort der sogenannten Raucherinsel erfahren. In der JBS gilt das Jungendschutzgesetz in der jeweils aktuellen Fassung!

Zur Vermeidung von Unfällen und Verletzungen ist es Kindern und Jugendlichen nicht gestattet gefährliche Gegenstände wie Messer, Feuerzeuge, Streichhölzer sowie pyrotechnische Artikel in die JBS mitzubringen.

Die Gäste werden angehalten Energie und Wasser zu sparen, Abfall zu vermeiden und den anfallenden Abfall entsprechend den vorhandenen Wertstoffbehältern getrennt zu sammeln.

Die Gäste sind während ihres Aufenthaltes für Sauberkeit und Ordnung im Zimmer selbst verantwortlich. Benötigte Geräte und Hilfsmittel stellt die JBS auf Nachfrage zur Verfügung. Die Zimmer sind beim Verlassen abzuschließen, dabei ist auf geschlossene Fenster zu achten und elektrische Geräte sind auszuschalten. Das Kochen und Essen in den Zimmern ist nicht gestattet.

Für Sport, Spiel und Unterhaltung stehen Gemeinschaftsräume sowie Sport- und Spielplätze zur Verfügung. Diese sind dem Zweck entsprechend zu nutzen. Eine Sport-und Spielkiste kann gegen eine Kaution von 50,00 € ausgeliehen werden.

Mit allen Gegenständen, Objekten und Anlagen der JBS ist sorgsam und zweckbestimmt umzugehen. Verluste, Beschädigungen und Zerstörungen sind umgehend der JBS zu melden. Die Reparatur oder der Ersatz sind vom Verursacher der Schäden bzw. dessen Versicherung zu bezahlen.

Bei Schlüsselverlust haftet jeder Gast selbst. Die Kosten für eine Neubeschaffung sind vom Gast zu tragen. Die Kosten für eine Neubeschaffung von ca. 200,00 € sind vom Gast zu tragen.

Die JBS haftet nicht für mitgebachte Gegenstände der Gäste. Schmuck, größere Barbeträge und andere Wertgegenstände sollten nicht mitgebracht werden. Im Einzelfall ist die Geschäftsleitung anzusprechen.

Kraftfahrzeuge der Gäste sind auf der ausgewiesenen Fläche außerhalb der JBS abzustellen. Das Abstellen erfolgt auf eigene Gefahr. Die JBS übernimmt keine Haftung bei evtl. Beschädigung oder Abhandenkommen des Fahrzeugs. Dies gilt ebenso für im Kraftfahrzeug befindliche Wertgegenstände. Das Gelände darf lediglich bei Anreise und Abreise zum Entladen / Beladen des Gepäcks befahren werden. Hierbei ist Schrittgeschwindigkeit einzuhalten und mit besonderer Vorsicht und gebotener Rücksichtnahme zu fahren.

Mitnahme von Tieren (z.B. Hunden) ist nur nach Absprache mit der Leitung der JBS gestattet. Hunde sind auf dem Gelände an der Leine zu führen. Für Schäden die durch das Tier verursacht wurden, Haftet der Tierhalter.

Es gilt die salvatorische Klausel. Ergänzungen bzw. Änderungen der Hausordnung werden durch Aushang bekannt gegeben. Die Hausordnung tritt mit dem 1. Januar 2019 in Kraft.

Gez. Geschäftsführer Helmut Grams

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen